Nachrichten

Lob für den gesellschaftlichen Zusammenhalt beim Neujahrsempfang | 11.01.2018

Aus einer Studie der Bertelsmann Stiftung zitierte Bürgermeister Robert Fischer beim diesjährigen Neujahrsempfang im Feuerwehrhaus Süd in Waldtann. Diese Studie belegt, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland sehr ausgeprägt ist. Erfreulich ist, dass die Region mit den Landkreisen Heilbronn, Main-Tauber, Hohenlohe, Neckar-Odenwald und Schwäbisch Hall den 1. Platz deutschlandweit im Ranking der untersuchten Regionen belegt. Auch in der Gemeinde Kreßberg sei der Zusammenhalt in vielen Bereichen erkennbar. Robert Fischer zählte die Vereine, die Feuerwehr, die Kirchengemeinden, die Ganztagesbetreuung in der Schule am Kreßberg und viele andere Einrichtungen auf. Auch im privaten Bereich gäbe es immer wieder Beispiele, wie die Menschen zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen und helfen.

Aber auch bei den "harten" Strukturmerkmalen brauche sich die Gemeinde Kreßberg nicht verstecken. Die Infrastruktur sei intakt und die bevorstehenden Aufgaben im Bereich der Gas- und Glasfaserversorgung könnten Dank der guten finanziellen Lage erledigt werden.

Umrahmt wurde der Neujahrsempfang von dem Klarinettenquartett "Klarissimo" aus Crailsheim.