Nachrichten

Stand der Bauarbeiten zur Erschließung des Baugebiets „Obere Schanze“ in Mariäkappel | 03.05.2018

Nachdem der lange Winter nun seit einigen Wochen zu Ende ist, gehen die Arbeiten zur Erschließung des Baugebiets Obere Schanze planmäßig und mit Hochdruck voran. Die im Trennsystem verlegten Schmutzwasser- und Niederschlagswasserkanäle sind Ende April durch die Firma Ebert aus Pommertsweiler fertig gestellt worden. Damit ist der erste Meilenstein geschafft. Die dafür ausgehobenen Gräben werden aktuell wieder verfüllt. Es folgt das Ausheben der höherliegenden Gräben für das Verlegen der Trinkwasser- und der Gasleitungen. Diese Arbeiten sollen bis spätestens August 2018 abgeschlossen sein. Die EnBW bietet die Versorgung im Baugebiet zunächst mit Flüssiggas an, damit die Bauherren auch bereits vor der mittelfristig anstehenden Erschließung Kreßbergs auf Wunsch mit Gas versorgt werden können. Spätestens im September wird mit dem Verlegen der Strom- und Telekommunikationsleitungen, sowie der Herstellung der Straßenbeleuchtung begonnen. Bis November 2018 wird dann auch der letzte Schritt – der Straßenbau - voraussichtlich abgeschlossen sein.

Parallel dazu wird in der Verwaltung aktuell an einer gerechten Verteilung der Bauplätze an die vielen interessierten künftigen Bauherren gearbeitet, damit ein Verkauf der Baugrundstücke direkt im Anschluss an die Vermessungsarbeiten erfolgen kann.