Nachrichten

Ehrungen und Verabschiedungen bei der Personalversammlung | 12.12.2018

Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durfte Bürgermeister Robert Fischer bei der Personalversammlung in der vergangenen Woche ehren. Zwei Mitarbeiter wurden verabschiedet.

Für jeweils 25 Jahre Mitarbeit in der Gemeinde Kreßberg wurden Adelheid Oupor und Manfred Lindenthal geehrt. Manfred Lindenthal ist Kassenverwalter, Adelheid Oupor ist für die Veranlagung verschiedener Steuern und für die Vergabe die Gemeindehallen und Vereinszimmer zuständig.

Gleich vier Mitarbeiterinnen arbeiten seit 30 Jahren bei der Gemeinde Kreßberg. Hildegard Rauschenberger ist für die Sauberkeit im Kindergarten in Haselhof verantwortlich. Adelheid Köhnlein koordiniert das Schulsekretariat der Schule am Kreßberg. Monika Geymann und Edeltraud Groß leiten den Kindergarten in Haselhof bzw. die dortige Kinderkrippe.

Auch zwei Verabschiedungen standen auf der Tagesordnung der Personalversammlung. Ernst Mägerlein hat am 1. Mai 1987 seine Arbeit aufgenommen. Zu seinen Tätigkeiten gehörten das Hausmeisteramt der Gemeindehalle in Haselhof sowie der angebauten Gebäude, wo die Kinderkrippe und der Kindergarten untergebracht sind. Ferner hat er die Aufgaben eines Fronmeisters in Mariäkappel übernommen und in der restlichen Zeit im Bauhof in Marktlustenau gearbeitet. Hier war er in den letzten Jahren schwerpunktmäßig als LKW-Fahrer eingesetzt. In der Schule am Kreßberg und der Kreßberghalle war er gleichzeitig Hausmeisterstellvertreter. Bürgermeister Robert Fischer dankte ihm für seine umsichtige und engagierte Arbeit und wünschte ihm für den Ruhestand viel Gesundheit.

Walter Ebert begann seine Arbeit am 1. September 1997 bei der Gemeinde Kreßberg als Hausmeister für die Schule am Kreßberg und viele weitere Gemeindegebäude in Marktlustenau und Waldtann. Dieser großer Aufgabenbereich erforderte oftmals auch Einsätze außerhalb der üblichen Arbeitszeiten. Ferner musste er in den verschiedenen Einrichtungen wie Schule und Kindergärten viele an ihn herangetragene Aufgaben erfüllen. Dies erforderte eine selbstständige Planung des jeweiligen Tagesablaufs.

Auch ihm dankte Bürgermeister Robert Fischer für seine gute Arbeit und seinen pflichtbewussten Einsatz für den Erhalt der Gemeindegebäude. Er wünschte ihm für den verdienten Ruhestand alles Gute und viel Gesundheit.

Über 18 Jahre hat Gertrud Ebert aus Gaisbühl das Mitteilungsblatt im dortigen Teilort ausgetragen. Auch ihr dankte der Bürgermeister für ihren Einsatz bei Wind und Wetter und der pünktlichen Zustellung der Neuigkeiten aus der Gemeinde Kreßberg.